Auf das Auge füreinander kommt es an

Lena Wetz

Lena ist gelernte Kranken- und Altenpflegerin und leitet den Hausengel-Pflegedienst in Dautphetal. Als Leiterin behält sie den Überblick, plant, organisiert, packt aber auch mit an. Sie ist mittendrin im Geschehen und ganz nah an den Menschen, die uns am Herzen liegen. Über ihren Job und die jetzige Situation in der Corona-Krise sagt sie:

„ Ich habe meinen Beruf schon immer mit Herz gemacht und finde, Pflege ist gelebte Verantwortung. Gerade jetzt zeigt sich ja, wie sehr wir gebraucht werden. Das öffentliche Leben steht still und auf einmal wird vielen Menschen klar, worauf es ankommt: Auf das Auge füreinander, auf Mitmenschlichkeit, auf Solidarität. Mein Team steht jedenfalls voll hinter mir und ist mit großem Engagement dabei – trotz der Belastung – und das macht mich stolz. Ich weiß, dass wir auch diese herausfordernden Zeiten gut meistern werden. Auch unsere Klienten und Angehörige geben uns viel zurück, sind dankbar und zeigen viel Verständnis. Das gibt Mut und Kraft. Wir sind füreinander da. Ich wünsche mir, dass unsere Berufsgruppe auch nach der Krise die Wertschätzung erhält, die sie verdient!“

Meine eigene Sichtweise hat von Anfang an gezählt

Katarzyna Wilkowska
Im April 2017 ist ein von mir geführtes Projekt bei meinem vorherigen Arbeitgeber zu Ende gegangen. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung bin ich eines Tages auf die Stelle „Recruiting-Spezialist“ bei Hausengel gestoßen, habe mich um den Job beworben und wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Bis heute hält die Freude und Begeisterung über die Einladung zum Gespräch an, denn es hat sich von meinen bisherigen Bewerbungsgesprächen sehr unterschieden.

Mit meiner Arbeit bei Hausengel hat sich alles verändert

Marta Janiak
Kann Arbeit intensiv, spannend, und gleichzeitig sinnvoll und motivierend sein? Kann Sie einen großen Teil des Alltags ausmachen und dennoch genug Raum lassen für das Privatleben? Muss Arbeit ausschließlich bedeuten, auferlegte Pflichten zu erfüllen, oder kann sie nicht auch einen positiven Beitrag dazu leisten, seinen Tagesablauf durch die eigene Persönlichkeit, Selbstdisziplin, Verantwortung und Gewissen­haftigkeit selbst zu gestalten?

Die Offenheit hat mich bei Hausengel am meisten überrascht

Stefan Szablewski
Nach drei Jahren jobbedingten Pendelns, leben aus dem Koffer und schlafen in Hotels habe ich mir eine Arbeit in der Nähe meines Wohnortes gewünscht. Ich suchte also einen spannenden Job, der meinen Erwartungen entspricht – dank Hausengel habe ich ihn gefunden!

Wenn Sie mit uns zufrieden sind, empfehlen Sie uns gerne weiter – denn Pflege ist Vertrauenssache.

100,- € Prämie für Ihre Empfehlung!

Jetzt Prämie sichern!