Meine eigene Sichtweise hat von Anfang an gezählt

Katarzyna Wilkowska

Im April 2017 ist ein von mir geführtes Projekt bei meinem vorherigen Arbeitgeber zu Ende gegangen. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung bin ich eines Tages auf die Stelle „Recruiting-Spezialist“ bei Hausengel gestoßen, habe mich um den Job beworben und wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Bis heute hält die Freude und Begeisterung über die Einladung zum Gespräch an, denn es hat sich von meinen bisherigen Bewerbungsgesprächen sehr unterschieden. Es gab kein festes Schema. Es war professionell, aber trotzdem locker und spontan, und ich wusste sehr schnell, dass ich hier richtig bin. Am Ende des Gespräches wurde mir der Job angeboten. Ich habe die Entscheidung direkt aus dem Bauch heraus getroffen und bin noch am selben Tag ein Teil von Hausengel geworden.

Ab meinem ersten Arbeitstag wurde ich Teil eines neuen Projekts, welches sich mit Fachkräfte-Recruiting aus ganz Europa befasst. Es hat mir viel Spaß gemacht, dieses neue Projekt zusammen mit meinen Kollegen von Beginn an mit aufzubauen. Wir haben jeden Tag diskutiert und Gedanken ausgetauscht, jeder konnte seine Meinungen und Erfahrungen einbringen, so dass das Projekt wachsen konnte. Was mir daran am meisten gefallen hat? Ich konnte immer auch meine eigene Sichtweise darstellen und meine Meinung wurde nicht nur gehört, sondern hat auch gezählt!

Darüber hinaus habe ich bei Hausengel auch andere Aufgaben bekommen, die meinen Job spannend machen. Jeder Tag ist anders. Mittlerweile beschäftige ich mich auch mit dem internen Recruiting für unseren Hausengel-Standort in Polen. Das persönliche Kennenlernen der Kandidaten macht mir besonderen Spaß.

Außerdem bin ich seit Oktober auch für die Beschaffung von EU-Zuschüssen für Schulungen von Mitarbeitern zuständig. Hausengel legt großen Wert auf die Weiterbildung der Mitarbeiter und dank unseres gemeinsamen Einsatzes erhielten wir von der „Agentur für Unternehmensentwicklung WARP“ eine stattliche Fördersumme für den Bereich Schulungen / Weiterbildungen.

Ich werde bald die ersten Schulungen für unsere Mitarbeiter zum Thema „Umgang mit Stress, Verhandlungsführung und Durchsetzungsvermögen“ organisieren und selbst daran teilnehmen. Für 2018 sind außerdem Sprachkurse und weitere spannende Schulungen geplant.

Warum glaube ich, dass ich bei Hausengel am richtigen Platz bin? Ich habe einmal gehört, dass „man einen Beruf wählen soll, den man liebt, somit bräuchte man keinen Tag mehr im Leben zu arbeiten“. Meine Arbeit macht mir Spaß und ich gehe jeden Tag mit Freude ins Büro.

Das, was mich am Anfang unserer Zusammenarbeit ergriff, ergreift mich jeden Tag aufs Neue!

Marzena Lawniczak
Ich arbeite bei Hausengel in der Telefonzentrale. Um ehrlich zu sein, war das eigentlich nicht mein Traumjob. Aber je länger ich ihn mache, desto klarer wird mir, dass ich diese Arbeit nie im Leben gegen eine andere eintauschen würde. Täglich höre ich, wie dankbar die Betreuungs­kräfte und die Familien der Pflegebedürftigen für unsere Hilfe und Unterstützung sind.

Die Offenheit hat mich bei Hausengel am meisten überrascht

Stefan Szablewski
Nach drei Jahren jobbedingten Pendelns, leben aus dem Koffer und schlafen in Hotels habe ich mir eine Arbeit in der Nähe meines Wohnortes gewünscht. Ich suchte also einen spannenden Job, der meinen Erwartungen entspricht – dank Hausengel habe ich ihn gefunden!

Mit meiner Arbeit bei Hausengel hat sich alles verändert

Marta Janiak
Kann Arbeit intensiv, spannend, und gleichzeitig sinnvoll und motivierend sein? Kann Sie einen großen Teil des Alltags ausmachen und dennoch genug Raum lassen für das Privatleben? Muss Arbeit ausschließlich bedeuten, auferlegte Pflichten zu erfüllen, oder kann sie nicht auch einen positiven Beitrag dazu leisten, seinen Tagesablauf durch die eigene Persönlichkeit, Selbstdisziplin, Verantwortung und Gewissen­haftigkeit selbst zu gestalten?