Schliessen
Schliessen
Alte Dame wird beraten Terminkalender Terminkalender
Themenwelt »Pflegeleistungen« Pflege-Ratgeber

  • Kompaktes Wissen aus der Pflegewelt
  • Einfach und kompetent erklärt
  • In wenigen Minuten up to date sein

Pflegehilfe

Wer Pflege benötigt, der benötigt in der Regel Hilfe – ob im Alltag, bei bestimmten Tätigkeiten oder in der medizinischen Versorgung. Pflege ist individuell und vielfältig und sollte immer optimal auf die Wünsche und Bedürfnisse der pflegebedürftigen Person zugeschnitten sein. Das gilt natürlich auch für die Pflegehilfe.

Was ist Pflegehilfe?

Doch was ist unter Pflegehilfe konkret zu verstehen? Hierbei handelt es sich um einen Begriff, der nicht eindeutig definiert ist und der deshalb viele Bedeutungen haben kann. Gerade wenn man sich unvorhergesehen mit dem Thema Pflegehilfe beschäftigen muss, weil ein Familienmitglied plötzlich erkrankt ist, kann die Vielzahl an Informationen und Möglichkeiten oft überwältigend wirken. Welche Kosten kommen auf uns zu? Welche Pflegehilfe existiert und worauf haben wir Anspruch? Ist die Pflege durch einen Angehörigen oder durch eine Pflegekraft die richtige Wahl? Wir von Hausengel möchten Ihnen zur Seite stehen und erklären, mit welcher Hilfe Sie im Pflegefall rechnen können, welche Pflegeleistungen Ihnen zustehen und wie pflegebedürftige Menschen unterstützt werden können.

Zeigt einen Fragebogen zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit
Leistungen der Pflegeversicherung und der Pflegekasse

Leistungen der Pflegeversicherung und der Pflegekasse

Wer in Deutschland krankenversichert ist, ist in der Regel ebenfalls pflegeversichert. Tritt ein Pflegefall ein, dann hat man dementsprechend Anspruch auf Leistungen aus der Pflegekasse. Diese ist meist der eigenen Krankenkasse angegliedert. Bevor man die Leistungen beantragen kann, muss die Feststellung des Pflegegrads erfolgen. In Deutschland unterscheidet man zwischen Pflegegrad 1 bis 5, der jeweilige Pflegegrad bestimmt welche Pflegehilfe man in welchem Umfang erhält.

Da Pflege und Pflegedienste oft mit hohen Kosten verbunden sind, gibt es eine Vielzahl an Pflegeleistungen wie Pflegegeld, Pflegesachleistungen oder Pflegehilfsmittel. Eine ausführliche Beschreibung und Erklärung haben wir für Sie auf unserer Seite „Pflegeleistungen“ zusammengefasst. Dort finden Sie ebenfalls eine schrittweise Anleitung, die Ihnen hilft, Pflegeleistungen zu erhalten.

Sie wünschen sich mehr Informationen zur Pflegeversicherung?
Zu Leistungen und Voraussetzungen?

Alles Wissenswerte dazu finden Sie hier:

Pflegeversicherung

Welche Pflegeleistungen können Sie beantragen?

Wir haben für Sie eine detaillierte Übersicht zusammen­gestellt:

Pflegeleistungen

Sie möchten wissen, welche Leistungen Sie bei welchem Pflegegrad erhalten?

Nutzen Sie unseren kostenfreien Pflegegrad-Rechner:

Pflegegrad-Rechner

Unterstützung bei oder Übernahme der Pflege durch einen Pflegedienst

Unterstützung bei oder Übernahme der Pflege durch einen Pflegedienst

Pflegehilfe muss aber nicht immer finanziell oder materiell sein, man versteht darunter ebenfalls die Unterstützung durch Personen, die im pflegerischen Bereich tätig sind. Dabei kann zwischen verschiedenen Arten von Pflegehilfe unterschieden werden.

Medizinische Pflegehilfe
Pflegekraft unterstützt pflegebedürftigen Senior bei der Ausführung körperlicher Übungen

Medizinische Pflegehilfe

Eine Pflegehilfe kann eine Person sein, die in medizinischen Einrichtungen oder in der häuslichen Pflege arbeitet. Meist besteht die Aufgabe von Pflegepersonal in der Betreuung und Versorgung ihrer Schützlinge, sowohl medizinisch, als auch die physische und psychische Gesundheit betreffend. Gerade für den ersten Aspekt ist in der Regel eine bestimmte Ausbildung erforderlich. Ansprechpartner kann hier ein professioneller Pflegedienst sein, der entsprechende Fachkräfte vermittelt.

Häusliche Pflegehilfe

Häusliche Pflegehilfe

Doch nicht für jede Form der Pflegehilfe ist eine Ausbildung unabdingbar. Schließlich benötigen pflegebedürftige Personen oft auch Hilfe im Haushalt, bei alltäglichen Aufgaben wie Kochen, Putzen oder Waschen. Manchmal ist auch einfach Gesellschaft und Unterhaltung wichtig. In all diesen Bereichen können Menschen, die keine medizinische Ausbildung haben, helfen, das Leben von Pflegebedürftigen zu erleichtern und die Lebensqualität zu verbessern.

Eine Möglichkeit besteht darin, eine häusliche Pflegehilfe zu engagieren, die diese Tätigkeiten übernimmt. Hierbei helfen Vermittlungsdienste wie wir von Hausengel. Aber auch Freunde, Verwandte oder ehrenamtliche Helfer können dabei unterstützen.

Sie sind auf der Suche nach einer häuslichen Pflegehilfe?

Nehmen Sie ganz einfach Kontakt zu uns auf!

Kontaktformular

Soziale Pflege
Pflegekraft spielt mit pflegebedürftigen Senioren ein Gesellschaftsspiel

Soziale Pflege

Bei Pflege denkt man häufig als erstes an Wundversorgung oder Medikamentengabe, doch Pflege ist so viel mehr. Ein pflegebedürftiger Mensch ist nur dann in guten Händen, wenn er oder sie sich nicht nur körperlich, sondern auch seelisch wohlfühlt. Und dieses Wohlbefinden stellt sich nur dann ein, wenn auch das Sozialleben bei der Pflegehilfe berücksichtigt wird. Dies kann durch Betreuung, Begleitung und Unterstützung von pflegebedürftigen Personen in entsprechenden Einrichtungen, aber auch im eigenen zu Hause geschehen.

Beratung zur Pflegehilfe

Beratung zur Pflegehilfe: Unterstützung und weitere Informationen

Es gibt verschiedene Stellen und Institutionen, bei denen Sie Beratung zum Thema Pflegehilfe erhalten können. Es ist ratsam, mehrere Quellen für die Beratung zu nutzen, um sich ein umfassendes Bild zu verschaffen und die für Ihre individuelle Situation am besten geeignete Pflegehilfe zu finden. Scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen und Hilfe anzunehmen, um die bestmögliche Versorgung für sich selbst oder die Person, die Pflege benötigt, sicherzustellen.

Wir möchten Ihnen einige Anlaufstellen nennen, die Sie bei der Suche nach der passenden Pflegehilfe unterstützen können:

Pflegekassen

Die Pflegekassen sind die zuständigen Träger der Pflegeversicherung und bieten kostenlose Beratung für pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige an. Sie informieren über die verschiedenen Pflegeleistungen, helfen bei Anträgen und beraten zu individuellen Pflegesituationen.

Pflegestützpunkte

In vielen Regionen gibt es Pflegestützpunkte oder Pflegeberatungsstellen. Dort erhalten Sie ebenfalls kostenfreie Beratung rund um das Thema Pflege. Die Experten vor Ort helfen Ihnen bei Fragen zur Pflegeversicherung, zur Auswahl geeigneter Pflegeleistungen und unterstützen Sie bei der Vermittlung von Pflegekräften.

Kommunale Sozialdienste

Die Sozialämter oder Sozialdienste der Städte und Gemeinden bieten in der Regel Beratung zu sozialen Themen, einschließlich Pflegehilfe, an. Hier können Sie sich über finanzielle Unterstützung, Entlastungsmöglichkeiten und weitere soziale Angebote informieren.

Wohlfahrtsverbände und Hilfsorganisationen

Organisationen wie das Deutsche Rote Kreuz (DRK), der Sozialverband VdK Deutschland, die Arbeiterwohlfahrt (AWO) und viele andere Wohlfahrtsverbände bieten ebenfalls Beratungsstellen an. Dort erhalten Sie Rat zum Thema Pflegehilfe.

Online-Portale und Informationsseiten

Es gibt verschiedene Online-Portale und Informationsseiten, die umfassende Informationen zum Thema Pflegehilfe bereitstellen. Hier finden Sie Leitfäden, Checklisten und nützliche Tipps rund um die Pflege.

Fachanwälte für Sozialrecht

Bei komplexen rechtlichen Fragen zur Pflegeversicherung und den Ansprüchen auf Pflegehilfe kann ein Fachanwalt für Sozialrecht helfen.

Pflegehilfe durch und für Angehörige

Pflegehilfe durch und für Angehörige

In Deutschland wird ein Großteil der Menschen, die Pflege benötigen, zu Hause und durch Angehörige gepflegt. Für viele Menschen ist es schlicht nicht vorstellbar, eigene Angehörige durch eine „fremde“ Pflegekraft versorgen zu lassen. Pflege durch die eigene Familie hat den großen Vorteil, dass die betreffende Person meist in einem gewohnten Umfeld verbleiben kann und von Menschen versorgt wird, die sie kennt und liebt. Kein Wunder, dass sich ein Großteil der Bevölkerung daher diese Form der Pflege wünscht.

Wer sich gegen eine professionelle Pflegekraft und für eine Pflege durch Freunde und Familie entscheidet, steht aber natürlich auch vor einigen Herausforderungen. Denn dies bedeutet meist ein zusätzliches Maß an Verantwortung und Belastung, so gern man sie auch leistet. Oft müssen andere Bereiche dann zurückgestellt werden, sei es die berufliche Tätigkeit, die eigene Freizeit oder auch andere Familienmitglieder.

Daher benötigen die Familienmitglieder selbst oft Hilfe, um ihrer zusätzlichen Verpflichtung bestmöglich nachkommen zu können. Auch hier gibt es Pflegeleistungen wie Pflegeunterstützungsgeld, Entlastungsgeld oder die Kurzzeitpflege. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit entsprechende Kurse oder Schulungen zu besuchen und auch selbst psychische Beratung in Anspruch zu nehmen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu diesem Thema haben wir für Sie auf unserer Seite „Pflege durch Angehörige“ zusammengestellt.

Pflegehilfe rund um die Uhr

Pflegehilfe rund um die Uhr: Die 24-Stunden-Pflege

Die 24-Stunden-Pflege kann in verschiedenen Formen angeboten werden, um den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen der Pflegebedürftigen gerecht zu werden. Meist ist damit aber die kontinuierliche Versorgung einer pflegebedürftigen Person in ihrem eigenen Zuhause gemeint und genau diese wollen wir Ihnen etwas näher vorstellen.

Pflegekraft betreut pflegebedürftige Seniorin im Rahmen der 24-Stunden-Pflege

Hier sind einige der gängigsten Varianten:

  1. Live-in Pflegekraft: Bei dieser Form der 24-Stunden-Pflege lebt eine Pflegekraft direkt im Haushalt des Pflegebedürftigen. Die Pflegekraft ist rund um die Uhr verfügbar und steht für die Betreuung und Unterstützung zur Verfügung. Diese Variante ermöglicht eine enge Bindung zwischen Pflegekraft und Patient, da sie im gleichen Haushalt zusammenleben.
  2. Rotationsmodell: Beim Rotationsmodell arbeiten mehrere Pflegekräfte im Schichtsystem zusammen, um die Rund-um-die-Uhr-Betreuung sicherzustellen. Die Pflegekräfte wechseln sich in festgelegten Zeiträumen ab, beispielsweise im wöchentlichen oder monatlichen Turnus. Dadurch wird sichergestellt, dass immer eine ausgeruhte Pflegekraft zur Verfügung steht.
  3. Tag- und Nachtdienst: Bei dieser Variante wird die 24-Stunden-Pflege in zwei separate Schichten aufgeteilt. Eine Pflegekraft ist tagsüber für die Betreuung zuständig, während eine andere Pflegekraft den Nachtdienst übernimmt. Diese Form eignet sich besonders für Pflegebedürftige, die nachts weniger intensive Betreuung benötigen.
  4. Kombination mit ambulanter Pflege: Manchmal wird die 24-Stunden-Pflege mit ambulanter Pflege kombiniert. Das bedeutet, dass die Pflegekraft zu bestimmten Zeiten nicht anwesend ist, oder bestimmte Tätigkeiten nicht ausführt. Gerade bei speziellen medizinischen Aufgaben wie Wundversorgung kann das der Fall sein. Hier übernehmen dann ambulante Pflegedienste die Betreuung.
  5. Vollzeit-Pflege: Bei dieser Variante ist die Pflegekraft rund um die Uhr im Dienst und verlässt den Haushalt des Pflegebedürftigen nicht. Diese Form eignet sich vor allem für Personen, die eine intensive und kontinuierliche Betreuung benötigen.

Zu den Aufgaben des Pflegepersonals gehören in der Regel die Hilfe bei der Körperpflege, der Medikamenteneinnahme und der Ernährung. Die Betreuung konzentriert sich aber nicht nur auf die medizinische, sondern auch auf die soziale und emotionale Unterstützung. Dies umfasst die Begleitung zu Arztterminen, Spaziergängen, Einkäufen und anderen Aktivitäten, die die Lebensqualität fördern.

Die passende Pflegehilfe finden
Pflegekraft hält die Hände einer pflegebedürftigen Person

Wie finde ich die passende Pflegehilfe?

Wer sich für die Unterstützung durch einen Pflegedienst entscheidet, steht meist schnell vor der Frage: Wie finde ich die perfekte Betreuung für einen geliebten Menschen? Hierbei sind viele Faktoren entscheidend, von finanziellen und vertraglichen Fragen über die Referenzen und Qualifikation des Pflegepersonals, bis zu konkreten Verfügbarkeiten. Man sollte aber keinesfalls außer Acht lassen, dass auch Sympathie und Chemie eine wichtige Rolle spielen. Wer Pflegepersonal engagieren möchte, sollte Suche und Entscheidung nicht übereilen, soweit die Situation das zulässt.

Wir von Hausengel helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie Hilfe benötigen. Alles über die 24-Stunden-Pflege von Hausengel erfahren Sie hier

24h-Betreuung

Weitere Beiträge zu Pflegeleistungen

Wenn Sie mit uns zufrieden sind, empfehlen Sie uns gerne weiter – denn Pflege ist Vertrauenssache.

200,- € Prämie für Ihre Empfehlung!

Jetzt Prämie sichern!
Erfahrungen & Bewertungen zu Hausengel Holding GmbH