Beratungstermin buchen 06424 928370 WhatsApp Chat
Web Chat

Zustimmung erforderlich

Um den UserLike-Chat zu nutzen, bitten wir Sie um Ihre Zustimmung zu Marketing-Cookies. Diese Cookies sind notwendig, damit UserLike den Chat-Dienst optimieren und personalisieren kann. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.

Cookie-Einstellungen

pflegeberatung(at)hausengel.de
<
Schliessen
Schliessen

Pflegeleistungen 2022: Das ändert sich

Damit Menschen mit Pflegebedürftigkeit und deren Angehörige entlastet werden und die Versorgung einfacher wird, gibt es im kommenden Jahr einige Änderungen bei den Pflegeleistungen der Pflegeversicherung und mehr Geld für bestimmte Bereiche. Änderungen gibt es z.B.  bei den Pflegesachleistungen und in der Kurzzeitpflege.

Gestapelte Euromünzen und ein Stethoskop

Demnach sind finanzielle Entlastungen für Pflegebedürftige ab Pflegegrad 2 vorgesehen, die in der eigenen Häuslichkeit versorgt werden. Ab dem 01.01.2022 werden die Beträge für die Kurzzeitpflege und für die Pflegesachleistungen angehoben. Für die Pflegesachleistungen gilt ab diesem Zeitpunkt eine Erhöhung von 5%:

  • Pflegegrad 2: 724,- € (bisher 689,- €)
  • Pflegegrad 3: 1363,- € (bisher 1298,- €)
  • Pflegegrad 4: 1693,- € (bisher 1612,- €)
  • Pflegegrad 5: 2095,- € (bisher 1995,- €)

Auch der jährliche Kurzzeitpflegebetrag wird angehoben und zwar um 10%. Um steigende Kosten abzufangen stehen Pflegebedürftigen zum Jahreswechsel dann anstatt wie bisher 1.612,- €, mehr Geld zur Verfügung. Sie können dann 1.774,- € dafür nutzen. Um den höheren Betrag zu bekommen, ist es nicht notwendig, einen neuen Antrag zu stellen.
Eine weitere Änderung betrifft die Umwandlung von Pflegesachleistungen zum Entlastungsbetrag. Dies wird ab dem 01.01.2022 einfacher werden und ist dann ohne eine Antragstellung möglich. Bisher konnten 40% des Pflegesachleistungsbetrages für Entlastungsleistungen genutzt werden, das bleibt auch im neuen Jahr so. Was anders ist, ist, dass dafür kein Antrag mehr bei der Pflegekasse eingereicht werden muss.
Die Versorgung mit Hilfsmitteln wird im neuen Jahr auch unkomplizierter gestaltet sein. Pflegefachkräfte können dann eine Empfehlung zur Hilfsmittelversorgung abgeben – eine ärztliche Verordnung, wie sie bisher benötigt wurde, ist dann keine Voraussetzung mehr für die Beantragung. So sollen die Pflegehilfsmittel schneller dort ankommen, wo sie gebraucht werden.
Ab Januar 2022 wird Pflegebedürftigen außerdem ein monatliches Budget für die Nutzung von Digitalen Pflegeanwendungen (DiPa’s) zur Verfügung gestellt, bzw. können sie sich die Kosten dafür teilweise erstatten lassen. Digitale Pflegeanwendungen sind Apps, die dabei helfen können den Pflegealltag besser zu bewältigen (z.B. Sturzpräventionsapps, Gedächtnistraining oder kommunikationsverbessernde Apps).
Im stationären Bereich werden die Zuschüsse für die Kosten einer Heimunterbringung erhöht.
Mit den aufgeführten Änderungen wird ein Teil der geplanten Pflegereform umgesetzt. Weitere Informationen und eine Übersicht zu dem zu Grunde liegenden Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung finden Sie hier auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums (BMG).
Unsere Hausengel-Berater informieren Sie ebenfalls gern darüber, was die Änderungen in Ihrem individuellen Fall bedeuten und wie Sie die Ihnen zustehenden Leistungen bestmöglich nutzen können. Hier können Sie direkt einen Beratungstermin vereinbaren. 

Aktuelles rund um Pflege
Einblicke hinter die Kulissen,
Ankündigungen und Events
Alle News

Parkinson im Alltag: Erfahrungen, Tipps und Perspektiven

In Deutschland leben rund 400.000 Menschen mit Parkinson, der zweithäufigsten neurologischen Erkrankung nach Alzheimer. Meist zwischen dem 55. und dem 60. Lebensjahr diagnostiziert, trifft sie jedoch…

Ostereier auf sonnenbeschienener Wiese

Osterzeit ist Familienzeit: Teilen Sie besondere Momente – auch mit Ihrem Hausengel

In vielen Familien in Deutschland ist es eine schöne Tradition, die Osterfeiertage gemeinsam zu verbringen. Doch nicht nur für uns, sondern auch für die Betreuungskräfte, die während dieser Zeit bei…

Hausengel nutzt jetzt Whatsapp

Sofort. Persönlich. Unkompliziert. Hausengel erweitert Kundenservice mit WhatsApp-Integration

Wir bei Hausengel freuen uns, die Erweiterung unseres erstklassigen Kundenservices bekannt zu geben. Ab sofort können Pflegebedürftige und ihre Angehörigen oder Menschen, die sich einfach für unser…

Warum Sie bei uns in guten Händen sind

Weil bei Hausengel stets die Menschen im Vordergrund stehen

Icon eines Herzens, das zwischen zwei Händen schwebt, was Fürsorge und Liebe symbolisiert. Das Design ist einfach und in blauen Farbtönen gehalten.
Rundum versorgt

Bei uns erhalten Sie Beratung, Pflege und Betreuung aus einer Hand. Wir unterstützen und begleiten Familien sowie Betreuungskräfte bei der Beantwortung sämtlicher Fragen und Abwicklung aller nötigen Formalitäten.

Grafik eines stilisierten weiblichen Avatars mit blauen Haaren, Zöpfen und einer Brille. Der Avatar hat keine erkennbaren Gesichtszüge außer der Brille und ist in einem schlichten, flachen Design gehalten.
Qualität aus Erfahrung

100.000 Vermittlungen seit 2005 stehen für unsere Erfahrung. Als Familienunternehmen haben wir selbst nahestehende Angehörige zuhause versorgt und wissen um die Verantwortung und Tragweite dieser enormen Aufgabe.

Icon einer blauen Siegel- oder Auszeichnungsgrafik mit einem zentralen runden Element, das drei horizontale Linien aufweist, und zwei hängenden Bändern unten.
Top getestet

Stiftung Warentest attestierte uns herausragende Leistungen rund um die Vermittlung und Vertragsgestaltung. Damit zählen wir bundesweit zu den besten Vermittlungsagenturen für Betreuungskräfte aus Osteuropa.

Wenn Sie mit uns zufrieden sind, empfehlen Sie uns gerne weiter – denn Pflege ist Vertrauenssache.

200,- € Prämie für Ihre Empfehlung!

Jetzt Prämie sichern!
Erfahrungen & Bewertungen zu Hausengel Holding GmbH
Direkt per WhatsApp schreiben
Persönlichen Beratungstermin vereinbaren
Anrufen 06424 928370 08:00 bis 18:00 Uhr
E-Mail an pflegeberatung(at)hausengel.de schreiben