Hausengel-Kollegen auf vier Pfoten machen den Arbeitsalltag schöner!

Heute ist Internationaler Bürohundtag oder auch Bring-deinen-Hund-mit-zur-Arbeit-Tag! Bei Hausengel sind die lieben Vierbeiner herzlich willkommen, denn sie tragen nicht nur zu guter Laune bei, sondern haben – das ist sogar wissenschaftlich erwiesen - einen positiven Effekt auf unsere Gesundheit. Wie heißt es so schön? Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz (Roger Caras).

Foto: So vielfältig wie die menschlichen Hausengel-Mitarbeiter selbst. Eine Auswahl unserer Hausengel-Bürohunde bzw. Home-Office-Hunde, die unseren Arbeitsalltag auch manchmal ganz schön auf den Kopf stellen.

Collage verschiedener Hausengel-Bürohunde

Der Internationale Bürohundtag wurde von „Pet Sitters International“, der weltweit größten Vereinigung von sogenannten „Tier-Sittern“, also Menschen, die auf Tiere Anderer aufpassen ins Leben gerufen. Der Tag soll für einen unterhaltsamen Freitag sorgen, an dem Mitarbeiter ihre vierbeinigen Freunde mit zur Arbeit nehmen und ihren Kollegen vorstellen. In Deutschland gibt es sogar eine Vereinigung, die diesen Tag und die Verbreitung von Bürohunden unterstützt, den Bundesverband Bürohund e.V.
Wir bei Hausengel lieben unsere Bürohunde. Sie sorgen für Lacher, halten uns auf Trab, bringen uns miteinander ins Gespräch, erden uns, wenn’s mal stressig wird und sind immer für uns da. Manchmal sorgen sie für ordentlich Ablenkung, nerven oder erinnern uns daran, mal einen Gang runter zu schalten. In jedem Fall bereichern sie unseren Arbeitsalltag und sind sogar gut für die Gesundheit. Wissenschaftliche Studien zu Auswirkungen eines Bürohundes auf anwesende Menschen kommen zu dem Schluss, dass Stress gesenkt und Glück gesteigert wird. Im Kern basiert die Wirkung auf drei Effekten: Oxytocin, Unterbrechung und Bewegung. „Bei der Begegnung zwischen Hund und Mensch wird bei beiden Wesen biochemisch die Produktion des Hormons Oxytocin angeregt. Das Liebes- oder Bindungshormon. Oxytocin senkt linear die Stresshormone Insulin und Cortisol, stößt dabei auch die Produktion des Glückshormons Dopamin an. Wir senken damit die Stressrisiken und sind glücklicher. Viele Hunde bemerken es, wenn der Mensch unter besonderen Belastungen steht und angespannt ist. Dann nähern sie sich, stupsen mit ihrer Nase und unterbrechen damit einen möglicherweise krank machenden Automatismus im Verhalten. Statt in den Pausen erneut auf Stühlen zu sitzen, sorgt der Hund für Bewegung und begrenzt so mögliche Risiken von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.“, erklärt Markus Bayer, Vorsitzender und Gründer von Bürohund e.V.
Was es auch ist, wir möchten nicht mehr darauf verzichten und sind froh und dankbar, dass wir unsere Hunde mit an unseren Arbeitsplatz nehmen dürfen, egal ob hier in Deutschland oder an unseren internationalen Standorten. Zwar nehmen nicht alle Mitarbeitenden ihren Hund mit zur Arbeit, allerdings: jetzt, da unsere Büromitarbeitenden größtenteils im Home-Office arbeiten, sind einige Vierbeiner auch überraschend zu Bürohunden geworden. Wir sind uns sicher: Sie genießen diesen Ausnahmezustand und die dauerhafte Präsenz sowie Aufmerksamkeit von Herrchen oder Frauchen. Oder was denken Sie? Machen Sie sich selbst ein Bild und schauen Sie unsere Bildgalerie auf facebook an und lernen Sie unsere Kollegen auf vier Pfoten kennen! Zu den Fotos

Aktuelles rund um Pflege
Einblicke hinter die Kulissen,
Ankündigungen und Events
Alle News
Vielen Dank mit Blumenstrauß

Dank an unsere Engel! Am 11. Juni ist Internationaler Tag der Betreuungskraft

Der 11. Juni ist ein besonderer Tag! Und das Jahr 2020 ein besonderes Jahr: Hausengel wird 15 Jahre alt und was wären wir nur ohne sie? Wir feiern heute den Internationalen Tag der Betreuungskraft und...

Pflegeperson formt ein Herz mit den Händen

Heute ist Internationaler Tag der Pflegenden – Zeit, Danke zu sagen!

Das Motto dieses Internationalen Tags der Pflegenden lautet: Nursing the World to Health. Der Aktionstag findet am 12. Mai 2020 statt und würdigt die Bedeutung der professionellen Pflege für alle...

Hygieneartikel auf einem Tisch gestapelt

Hausengel ruft zur bundesweiten Maskenpflicht in der häuslichen Pflege und Betreuung auf

Das Infektionsrisiko in der häuslichen Pflege ist, wie insgesamt in der Altenpflege, hoch. Ein adäquater Selbst- und Fremdschutz ist bei der Versorgung der Hochrisikogruppe älterer und...

Wenn Sie mit uns zufrieden sind, empfehlen Sie uns gerne weiter – denn Pflege ist Vertrauenssache.

100,- € Prämie für Ihre Empfehlung!

Jetzt Prämie sichern!