Der VHBP lädt zum Workshop: Betreuung in häuslicher Gemeinschaft im Pflege-System

Der Verband für häusliche Betreuung und Pflege e.V. (VHBP) und die Labour Mobility Initiative Krakau (LMI) laden am Donnerstag, den 26. April 2018 von 12:00 – 18:00 zum 2. Workshop an der Freien Universität Berlin ein. Anmeldeschluss ist der 12. April 2018.

  • Termin: Donnerstag, 26. April 2018, 12:00 – 18:00
  • Ort: Freie Universität Berlin, Fabeckstraße 23-25, Seminarraum 2.2059 (2. Etage); Eingang Rudi Dutschke Weg, dort auch öffentlicher Parkplatz
    Nächste U-Bahn-Haltestelle: Dahlem Dorf

Betreuung in häuslicher Gemeinschaft (BihG) ist in der Lebensrealität schon längst ein
unverzichtbarer Bestandteil häuslicher Versorgung geworden. Die Initiatoren dieses lebensnahen Workshops wollen nun Antworten auf die Frage geben:

  • Wie läßt sich BihG institutionalisieren und in das Pflege-System verläßlich integrieren?
  • Was braucht es, um BihG und ambulante Pflege anschlußfähig zu machen?

Innerhalb von 6 Stunden erhalten Sie einen kompakten Einblick in die wesentlichen Themen,
vorgetragen durch ausgewiesene Experten und Praktiker. Für Diskussion und Austausch ist
ausreichend Zeit eingeplant.

PROGRAMM:

12:00 - 12:15 Begrüßung

12:15 – 13:45 Anschlußfähigkeit von BihG und ambulanter Pflege jeweils mit anschließender Diskussion:

  • Häusliche Versorgung Hand in Hand: Was braucht ambulante Pflege vor Ort?
    (N.N., Geschäftsführung Ambulanter Pflegedienst)
  • BihG: Welche Perspektiven haben Träger ambulanter Pflege?
    (Isabell Halletz, Arbeitgeberverband Pflege e.V., Berlin)
  • Ambulante Pflege als Qualitätsgarant für BihG: Wunschdenken oder Notwendigkeit?
    (Christian Justus, Vorstandsmitglied Hausengel Holding AG, Geschäftsführer Pflegedienste)

13:45 – 14:30 Pause, Mittagessen

14:30 – 16:00 Konkrete Voraussetzungen für Anschlußfähigkeit jeweils mit anschließender Diskussion:

  • Auf das Zeugnis kommt es an: Welche Zertifikatsprogramme für BihG gibt es schon?
    (Prof. Dr. Arne Petermann, Linara GmbH, Berlin)
  • Fachkompetenz der Betreuungspersonen: Zu viel des Guten oder gerade genug?
    (Tomasz Piłat, Akademia Opiekunów, Krakau)
  • Sprachkompetenz der Betreuungspersonen: Lernen per App?
    (Alfred Hofer, Vision Education GmbH, Wien)

16:00 – 16:30 Pause

16:30 – 18:15 Rechtlicher Rahmen für Betreuung in häuslicher Gemeinschaft jeweils mit anschließender Diskussion:

  • Betreuungspersonen: Selbständig, angestellt, arbeitnehmerähnlich, von allem etwas?
    (Rechtsanwalt Dr. Tobias Liebau, Bayreuth)
  • Das Entsenderecht: Wohin steuert Brüssel?
    (Stefan Schwarz, Grupa ATERIMA, und Dr. Marek Benio, LMI, Krakau)
  • Das österreichische Hausbetreuungsgesetz: Vorbild für Deutschland?
    (Rechtsanwalt Frederic Seebohm, Bonn)

18:15 – 19:00 persönlicher Austausch, Gespräche mit den Referenten

ab 19:00 get-together, Restaurant und Bar Luise, Königin-Luise-Straße 40–42, 14195 Berlin

Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme. Bitte melden Sie sich bis zum 12. April entweder über den beigefügten Anmeldebogen oder über info(at)vhbp.de an.

Aktuelles rund um Pflege
Einblicke hinter die Kulissen,
Ankündigungen und Events
Alle News
Baustelle in Heskem mit Bagger und Raupe

Erster Spatenstich für Generationenpark-Projekt in Heskem-Mölln

Im Ebsdorfergrund entsteht ein neues Wohnquartier, in dem generationenübergreifendes Miteinander gefördert wird. Jetzt hat die Erschließung des Baugeländes begonnen. Hier entstehen rund 35 Bauplätze...

Erster Platz Pflege-Vermittler beim Kundenservice

Hausengel erhält erneut Auszeichnung für den besten Kundenservice!

Im Rahmen der unabhängigen Studie „Deutscher Kunden-Award 2020/21“ der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) erhält die Hausengel Unternehmensgruppe  erneut eine Auszeichnung für...

Corona-Schnelltest des Arzeneimittelherstellers Medice

Hausengel verstärkt Schutzmaßnahmen gegen Corona: Schnelltests und Masken für Betreuungskräfte

Ein adäquater Selbst- und Fremdschutz ist bei der Versorgung der Hochrisikogruppe älterer und pflegebedürftiger Menschen unerlässlich. Um Infektionsrisiken zu minimieren, ist die Betreuung...

Wenn Sie mit uns zufrieden sind, empfehlen Sie uns gerne weiter – denn Pflege ist Vertrauenssache.

100,- € Prämie für Ihre Empfehlung!

Jetzt Prämie sichern!