Schliessen
Schliessen
Frau mit Pflegerin Terminkalender Terminkalender

Osteuropäische Pflegekräfte für die häusliche Betreuung

  • Liebevolle 1-zu-1-Betreuung
  • Erhaltung der Individualität und Selbstständigkeit
  • In nur 3 Tagen Pflegekraft finden

Hausengel: Vermittlung und Rundum-Service damit Sie sich Zuhause wohlfühlen

Selbstbestimmt leben - auch im Alter

Un­sere be­währ­ten Kon­takte zu er­fah­re­nen ost­eu­ro­päi­schen Pfle­ge­kräf­ten sind die Ant­wort auf den Wunsch der meis­ten Men­schen für sich selbst und ihre An­ge­hö­ri­gen: In der Ge­bor­gen­heit der ei­ge­nen vier Wän­de leben, auch wenn im Alter oder durch schwere Krank­heit die Selbst­stän­dig­keit ab­nimmt. Wenn der Be­darf nach Un­ter­stüt­zung wächst, sind wir für Sie da: Als Agentur für die Ver­mitt­lung von ost­eu­ro­päi­schen Pfle­ge­kräf­ten er­mög­lichen wir eine lie­be­volle Pflege und Be­treu­ung im ei­ge­nen Haushalt als Al­ter­na­tive zum Al­ters-​ oder Pfle­ge­heim. Vor, während und nach dem Vermittlungsprozess sind wir für Sie und die Pflegekraft immer erreichbar und beantworten gerne Ihre Fragen.

Die beste Betreuung aus Erfahrung

Für die Betreuung im häuslichen Umfeld ver­mit­teln wir Pflegekräfte aus Osteuropa, die über Ein­füh­lungs­ver­mö­gen und Er­fah­rung verfügen und sorgfältig nach Eignung, Kenntnissen und Fähigkeiten ausgewählt werden. Für die Dauer ihres Einsatzes leben sie in Deutschland mit den pflegebedürftigen Menschen mit in deren Haushalt. Über unser Netz­werk bie­ten wir Kon­takte zu Pfle­ge­kräf­ten aus Po­len, Li­tauen, Kroatien, Bulgarien, Rumänien und Un­garn. Dabei legen wir großen Wert auf gute Deutsch­kennt­nisse, damit die Ver­stän­di­gung bei Ihnen zu Hause mü­he­los funk­tio­niert und eine Grund­lage für Ver­trauen geschaf­fen werden kann.

Betreuungskraft trinkt Tee mit einer Seniorin

Als Agentur dürfen wir mittlerweile auf die Er­fah­rung vie­ler Jahre er­folg­rei­cher Ver­mitt­lung zu­rück­bli­cken, in denen wir unzähligen Men­schen Hilfe und Un­ter­stüt­zung bie­ten konnten. Aus vielen Rückmeldungen von Familien wis­sen wir, dass es nicht al­lein die Über­nahme pfle­ge­ri­scher Ar­bei­ten ist, die die zu Be­treu­en­den und Na­he­ste­hen­den ent­las­tet. Es ist auch die Gewissheit, die beste Lö­sung für einen pfle­ge­be­dürf­ti­gen An­ge­hö­ri­gen ge­fun­den zu ha­ben, die Ruhe und Si­cher­heit schenkt.
Sie möchten sich selbst ein Bild machen? Lesen Sie hier einige Kundenrezensionen.

Ihre Vorteile bei uns

  • bewährt
    Wir haben Kontakt zu mehreren Tausend Betreuungs- und Pflegekräften aus Osteuropa, die vertrauensvoll mit Hausengel zusammenarbeiten
  • umfassend
    Breites Leistungsspektrum in der Betreuung zu Hause
  • bezahlbar
    Überschaubare Kosten ab 2.200 Euro im Monat
  • qualifiziert
    Intensive Vorbereitung und Schulung jeder osteuropäischen Pflegekraft an der zertifizierten Hausengel-Akademie
  • sicher
    Umfangreicher Versicherungsschutz für osteuropäische Pflegekräfte
  • persönlich
    Persönliche Ansprechpartner für Sie und die Pflegekraft (rund um die Uhr und für die Betreuungskraft in der jeweiligen Muttersprache). Wir lernen jede Betreuungs- und Pflegekraft persönlich kennen.

4 Schritte zu Ihrer häuslichen Betreuung

Die Vermittlung unserer Pflegekräfte aus Osteuropa funktioniert ganz einfach.

Bedarfserfassung ausfüllen

Schildern Sie uns Ihren Betreuungsbedarf, sowie Ihre Wünsche und Anforderungen an die zukünftige Betreuungskraft. Wir machen uns anschließend auf die Suche. Hier geht es zur Bedarfserfassung.

Beratung und Angebot

Beratung & Angebot

Wir besprechen mit Ihnen individuell Details und schlagen Ihnen eine passende Betreuungskraft für zu Hause vor. Alle Fragen zum Ablauf, den Kosten oder was für Sie wichtig ist besprechen wir vor Auftragsbeginn.

Auswahl Ihres Hausengels

Auswahl Ihres Hausengels

Nachdem Sie ein unverbindliches Angebot erhalten haben, können Sie in Ruhe eine osteuropäische Pflegekraft auswählen und auf Wunsch auch telefonisch kennen lernen.

Beginn der Betreuung

Beginn der Betreuung

Die osteuropäische Pflegekraft reist zu Ihrem Wunschtermin nach Deutschland und kann sofort mit der Betreuung bei Ihnen im Haushalt beginnen.

Schnelle und kompetente Hilfe
Schnelle und kompetente Hilfe ohne Aufdringlichkeit. Die vermittelte Kraft entsprach voll und ganz dem zugesandten Profil und hat sich hervorragend bewährt.
K., 03. Januar 2022 (via Trustpilot)

Osteuropäische Pflegekräfte

Das typische Profil eines Hausengels

Eine typische Hausengel-Betreuungskraft ist weiblich und zwischen 40 und 60 Jahren alt. Ein großer Teil der Betreuungskräfte stammt nach wie vor aus Polen. Andere mittel- und osteuropäische Länder ziehen aber nach. Weitere osteuropäische Pflegekräfte, die mit Hausengel zusammenarbeiten stammen aus Rumänien, Ungarn, Bulgarien, Kroatien und Litauen. Die Mehrheit osteuropäischer Pflegekräfte verfügt über eine Hochschulzugangsberechtigung aber nicht über eine medizinische Grundausbildung oder anerkannte Ausbildung in der Pflege.

Unsere osteuropäischen Pflegekräfte sprechen im Schnitt auf mittlerem Niveau Deutsch und haben bereits Berufserfahrung gesammelt. Die Hauptarbeitsinhalte ihrer Tätigkeit sind Hauswirtschaft, Betreuung und Grundpflege. Dazu leben sie für die Dauer der Einsätze in Deutschland zusammen mit dem hilfsbedürftigen Menschen in deren Haushalt. Anschließend werden sie bis zum nächsten Einsatz durch eine zweite Betreuungskraft abgewechselt.

Osteuropäische Pflegekräfte arbeiten in den oben genannten Tätigkeitsfeldern mit einer durchschnittlichen täglichen Arbeitszeit von knapp 7 Stunden, bei durchschnittlich etwa 200 Arbeitstagen im Jahr, die sich auf durchschnittlich drei bis vier Einsätze mit einer Dauer von 8 Wochen verteilen.

Die Daten stammen aus einer Studie, die wir als Agentur gemeinsam mit dem Verband für häusliche Betreuung und Pflege in Auftrag gegeben haben. 2017: Petermann et al., Das Tätigkeitsprofil von Betreuungspersonen in häuslicher Gemeinschaft, Forschungsbericht, Professur für Management in Organisationen des Gesundheitswesens, Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland (BAGSS), Konrad-Zuse-Str. 3a, 6115 Saarbrücken.

Betreuungskraft aus Osteuropa

Zur Begriffsverwendung Osteuropäische Pflegekräfte

Die Begriffe Osteuropäische Pflegekräfte und Polnische Pflegekräfte werden häufig synonym verwendet, wobei letzterer historisch gewachsen ist und sich im allgemeinen Sprachgebrauch mittlerweile fest etabliert hat, wie Internet-Suchanfragen zur Pflege und Betreuung im Internet bestätigen.

In diesem Kontext möchten wir gerne darauf hinweisen, dass die von Hausengel vermittelten osteuropäischen Betreuungskräfte keineswegs ausschließlich aus Polen kommen, sondern ebenso in Li­tauen, Kroatien, Bulgarien, Rumänien und Un­garn rekrutiert werden.

Ferner ist der Begriff Pflegekraft in unserem Zusammenhang missverständlich, da es sich in aller Regel nicht um examinierte Pflegekräfte handelt. Nur diese dürfen Leistungen aus der sogenannten Fachpflege ausführen, wohingegen unsere Hausengel Betreuungsleistungen einschließlich einiger Grundpflege-Leistungen zu Hause erbringen. Aus diesem Grund wäre Osteuropäische Betreuungskraft der korrekte Begriff.

Fazit
Der Begriff Osteuropäische Pflegekräfte ist nicht selten mit der Suche nach einer Pflegekraft aus Polen verbunden, was sich im deutschen Sprachgebrauch fest etabliert hat und auf die historisch gewachsene Beziehung zwischen Deutschland und Polen im Pflege-Sektor zurückzuführen ist. Der Begriff ist jedoch insofern missverständlich, da es sich nicht um Pflegekräfte, sondern um Betreuungskräfte für die häusliche Versorgung handelt. Betreuungskräfte, die im Ausland als examinierte Pflegekräfte gelten, können nicht mit den deutschen Pflege- und Krankenkassen abrechnen, weshalb wir für die Ausführung von Leistungen aus der Fachpflege – sofern diese notwendig sind – stets die Beauftragung eines ambulanten Pflegedienstes empfehlen.

Karte mit Herkunftsländern osteuropäischer Betreuungskräfte
Zofia Machon

Betreuungskräfte im Porträt

Ein Interview mit Zofia Machon

Zofia Machon ist eigentlich Gärtnerin von Beruf. Wir begegnen ihr in ihrer polnischen Heimatstadt Lubartów, etwa 30 km nördlich von Lublin. Hier hat sie 7 Jahre in einer Konditorei gearbeitet, bevor die Umstände sie zwangen umzudenken.

Frau Machon, wie kommt man denn als gelernte Gärtnerin zum Konditoreifach, um schließlich Betreuungskraft zu werden? Die Berufe liegen so gar nicht beieinander.

Zofia Machon: Das stimmt. Aber man kann sich die Umstände nicht immer aussuchen und braucht auch ein bisschen Glück. Ich habe alle Tätigkeiten sehr gemocht. Mit meiner Arbeit in der Konditorei zum Beispiel war ich sehr zufrieden, aber ein unerwarteter Stellenabbau führte dazu, dass ich mich umorientieren musste. Aber ich wusste zum damaligen Zeitpunkt auch, dass jede schwierige Situation auch ihre Schokoladenseiten hat. Das habe ich nicht erst in der Konditorei gelernt.

Wie kamen Sie dann zu der Erkenntnis, als Betreuungskraft arbeiten zu wollen?

Zofia Machon: Ich habe meine kranke Großmutter über mehrere Jahre betreut. Das brachte mir nicht nur Erfahrung im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen, sondern auch die Einsicht, dass ich das kann. Ich hatte immer das Gefühl, den richtigen Ton zu treffen und ihr wirklich helfen zu können. Die Erinnerungen an diese Zeit haben meine Zuversicht gestärkt, dass ich es mit einer Berufstätigkeit als Betreuungskraft versuchen sollte.

Und dann haben Sie bei Hausengel angerufen.

Zofia Machon: Nicht sofort. Zuvor arbeitete ich 8 Monate lang bei einem polnischen Dienstleister. Hier war ich aber sehr unzufrieden. Obwohl ich der Arbeit mit Leib und Seele nachgegangen bin, war die Vergütung mager im Verhältnis zu Hingabe und Arbeitsaufwand. Ich war also wieder an dem Punkt, etwas ändern zu wollen. Wenn man unzufrieden ist, muss man etwas ändern, so einfach ist das. Eines Tages rief mich meine Freundin an und berichtete von einem Artikel über Hausengel. Das hat uns so neugierig gemacht, dass wir uns die Kontaktdaten im Internet herausgesucht und bei Hausengel angerufen haben.

Wie war dieser erste Kontakt?

Zofia Machon: Das erste Telefongespräch war nett und angenehm. Ohne Stress. Man hat mir sehr verständlich alles erklärt, was ich wissen wollte. Ja, und so hat alles angefangen.

Und dann haben sie sich einfach mal selbständig gemacht...

Zofia Machon: Als ich erfuhr und verstand, wie das Modell der Zusammenarbeit aussieht, habe ich mich für ein selbständiges Gewerbe entschlossen, weil das für mich am günstigsten war. Ich arbeitete fortan mit Hausengel im Franchisesystem und bin ein selbständiger Unternehmer in Deutschland. Bedenken hatte ich keine, weil ich wusste, dass Hausengel alle behördlichen Belange beaufsichtigt. Die Firma übernahm alle Formalitäten und ich musste mir keine Sorgen machen. Das gab mir viel Sicherheit.

Sie erinnern sich noch sehr gut an Ihren ersten Auftrag

Zofia Machon: Ja, das war im Dezember 2016. Ich hatte große Angst. Jeder neue Auftrag und jede Reise zu einer neuen Stelle ist mit Ängsten verbunden. Das liegt an der Unsicherheit, der Ungewissheit, was passieren wird. Das ist ein natürliches Gefühl.

Und dann stellte sich heraus, dass der ganze Stress unnötig war

Zofia Machon: Genauso war es. Ich erhielt von allen Seiten Unterstützung. Die Atmosphäre in der neuen Familie war sehr freundschaftlich und ich wurde von allen Familienmitgliedern sehr nett aufgenommen. Der Betreuer, den ich ablösen sollte, führte mich sorgsam in meine Aufgaben ein und zeigte mir alles, was nötig war. Das Wichtigste aber war der Betreute selbst, ein ganz lieber, ruhiger und ausgeglichener Mensch, an den ich mich auch heute noch gerne erinnere.

Wie werden Sie denn auf neue Aufträge vorbereitet und haben Sie überhaupt Einfluss darauf, welche Sie annehmen und welche nicht?

Zofia Machon: Ein sehr wichtiger Punkt, auch für meine Entscheidung, mit Hausengel zusammenzuarbeiten. Die Entscheidung, ob ich einen Auftrag annehmen möchte, liegt immer bei mir selbst. Ich habe auch schon Aufträge abgelehnt, bei denen die Rahmenbedingungen für mich einfach nicht gepasst haben. Jede Betreuungskraft hat ihre persönliche Beraterin, die sehr präzise Informationen über den Auftragsinhalt und den Gesundheitszustand der zu betreuenden Person klar und verständlich übermittelt, so dass es keine unangenehmen Überraschungen am Auftragsort gibt. Sollte es wider Erwarten doch einmal einen Notfall geben, sind die Hausengel-Mitarbeiter sofort zur Stelle und helfen.

Was schätzen Sie denn an Ihrer Arbeit als Betreuungskraft besonders?

Zofia Machon: Jeder neue Auftrag ist anders und dadurch bereichernd. Ich lerne immer neue Menschen kennen und muss mich auf sie einstellen. Dadurch lerne ich ständig dazu und mein Erfahrungsschatz wird täglich größer. Außerdem bin ich finanziell abgesichert.

Was würden Sie sagen, welche Eigenschaften eine Betreuungskraft mitbringen sollte?

Zofia Machon: Für eine Tätigkeit in der Betreuung sind Geduld, eine positive Grundeinstellung und Heiterkeit unheimlich wichtig. Aber auch die Fähigkeit zum Organisieren und Gewissenhaftigkeit. Zu den wichtigsten Eigenschaften aber zählt der gesunde Menschenverstand. Er ist mein persönliches Mittel, wenn ich in schwierige Situationen gerate, was bei der Betreuung pflegebedürftiger Menschen manchmal vorkommt.

Das ist sicher nicht immer einfach...

Zofia Machon: Nein, einfach nicht, aber man darf nie vergessen, dass man die Verantwortung für die Gesundheit und das Leben eines anderen Menschen trägt. Diese Verantwortung ist riesig. Und nicht jede schwierige Situation ist automatisch gleich schlecht. Man muss in jeder Situation ihre gute Seite sehen können.

Sie sind ja immer nur für einen gewissen Zeitraum bei Ihren Pflegebedürftigen in den Familien. Reicht das denn, um eine Beziehung aufzubauen und sind Sie beim Abschied eher froh, wenn ein Betreuungsabschnitt zu Ende geht, oder traurig, dass Sie gehen müssen?

Zofia Machon: Beides. Aber nicht froh, eher glücklich, wenn alles gut gelaufen ist. Und voller Vorfreude auf den nächsten pflegebedürftigen Menschen, dem ich begegne. Ich war häufig von den Reaktionen überrascht, wenn ich mich von meinem Betreuten und seiner Familie verabschiedet habe. Nach ein paar zusammen verbrachten Wochen gewöhnen sich die Menschen aneinander und werden sich nah. Abschiede sind dann oft sehr emotional und es fließen auch manchmal Tränen. Man benötigt aber viel Einfühlungsvermögen und muss sich auf die Gewohnheiten und Erwartungen der Familien einlassen. Gelingt das, entwickelt sich häufig eine sehr herzliche Beziehung, die sich auf gegenseitigem Respekt stützt.

In einem fremden Land mit fremder Kultur und Sprache zu arbeiten, verursacht bei vielen Menschen Ängste. Wie beurteilen Sie die Stellung der polnischen Betreuungskräfte in Deutschland?

Zofia Machon: Nach meiner Erfahrung begegnet man den polnischen Betreuungskräften in Deutschland mit einer hohen Wertschätzung. Ich glaube, das liegt an ihrer Natur. Polnische Betreuungskräfte sind gefühlvoll, herzlich, ehrlich, nett und zuvorkommend. Sie sind gewissenhaft in der Haushaltsführung und sehr sensibel bei der Betreuung pflegebedürftiger Menschen.

Was machen Sie in Deutschland, um sich zu erholen?

Zofia Machon: In meiner Freizeit, die ich selbst geplant habe, bin ich viel spazieren gegangen, Rad gefahren und habe die schöne Natur und Architektur genossen. Ich schwärme z. B. noch immer für die malerische Umgebung von Felsberg in der Nähe von Kassel. Hier hatte ich ein Zimmer mit einem atemberaubenden Blick auf einen nahegelegenen Berg, auf dessen Spitze ein mittelalterliches Schloss stand. Wie in einem Märchen! Ich verlor dort mein Herz.

Zum Abschluss bitte ich Sie noch um einen Tipp für angehende Betreuungskräfte.

Zofia Machon: Bleiben wir beim Thema. Erholung ist wichtig. Die Atempausen müssen genauso sorgfältig geplant werden wie die Arbeitsabläufe. Nur so fühle ich mich immer voller Energie, richtig entspannt und positiv eingestellt, was meiner Arbeit und meinem Leben zugutekommt. Beginne jeden Tag mit einem Lächeln, dann wird alles gut!

Das Interview führte Anna Antecka

Pflege aus Osteuropa – Eine Frage der Qualität

Hausengel übernimmt Verantwortung und wählt Betreuungskräfte selbst aus

Bei der Auswahl von Betreuungskräften und solchen, die es werden wollen, legen wir als Agentur ein besonderes Augenmerk auf deren Eignung. Für maximale Selbstbestimmung haben wir daher eigene Hausengel-Standorte in Osteuropa. Über 14.000 Kontakte zu Pflegekräften aus Polen, Litauen, Kroatien, Bulgarien, Ungarn, Slowakai und Rumänien sind das Ergebnis vertrauensvoller und nachhaltiger Zusammenarbeit. Durch unsere Büros vor Ort können wir Pflegekräfte direkt ansprechen, in ihrer jeweiligen Sprache beraten und lernen diese direkt kennen – so sorgen wir persönlich dafür, dass unser hoher Qualitätsanspruch für die Pflege zu Hause auch gewahrt bleibt.

  • Wir vermitteln nur ausgewählte Kräfte für die Pflege zu Hause
  • Wir rekruitieren direkt vor Ort durch unsere eigenen, geschulten Hausengel-Berater
  • 7 Hausengelstandorte in Osteuropa geben uns maximale Gestaltungsmöglichkeit
  • Wir beraten Pflegekräfte in ihrer Sprache und sind direkt mit ihnen in Kontakt
  • Über 100 Mitarbeitende international engagieren sich täglich für eine vertrauensvolle und langfristige Zusammenarbeit mit unseren Betreuungskräften

Sie möchten mehr über unsere internationalen Strukturen erfahren? Weitere Informationen dazu finden Sie hier auf unserer Website.

Bewerberauswahl von Betreuungskräften

Pflege zu Hause – Qualifizierte Hilfe

Hausengel bildet Betreuungskräfte selbst weiter

Qualifikation osteuropäischer Betreuungskräfte

Sie haben Fragen zur Hausengel Akademie?
Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Als Agentur zur Vermittlung von Betreuungskräften aus Osteuropa ist uns deren Qualifizierung sehr wichtig. Denn Pflege ist Vertrauenssache. Immerhin geht es um Menschen, die Hilfe benötigen. Und Sie können uns vertrauen, dass wir unsere osteuropäischen Pflegekräfte bestmöglich unterstützen. Wir bieten ihnen an unserer Hausengel Akademie ein breites Schulungsangebot bis hin zur zertifizierten Betreuungskraft im häuslichen Umfeld. Unsere osteuropäischen Pflegekräfte können u. a. zu folgenden Themen geschult werden:

  • Bestimmte Krankheitsbilder in der Pflege (z. B. Demenz)
  • Anatomie
  • Körperpflege und –hygiene
  • Kommunikation und Interaktion in der Pflege
  • Rechtsgrundlagen
  • Ernährung und Hauswirtschaft
  • Freizeitgestaltung

Unsere E-Learning-basierten Schulungen bieten wir in 8 Sprachen an. Wir ermöglichen osteuropäischen Pflegekräften damit flexibles, ortsunabhängiges und individuelles Lernen. Von dem Wissen profitieren pflegebedürftige Menschen als auch Betreuungskräfte gleichermaßen.
Lesen Sie hier Erfahrungsberichte von teilnehmenden Betreuungskräften!
Darüber hinaus helfen wir unseren Hausengeln auch dabei, ihre sprachlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln.

Pflegekräfte aus Osteuropa entlasten Familien

In ver­trau­ter Um­ge­bung zu blei­ben und sich dort in guten Hän­den auf­ge­ho­ben wis­sen: Für die meis­ten Men­schen ist die­ses Le­bens­mo­dell bei schwin­den­der Selbst­stän­dig­keit ein in­ni­ger Wunsch, der nur von der Sorge ge­trübt wer­den kann, den An­ge­hö­ri­gen zur Last zu fal­len. Doch die Ent­las­tung der Fa­mi­lie und der Erhalt der Ge­bor­gen­heit im ei­ge­nen Zu­hau­se sind ver­ein­bar!

Un­sere Ver­mitt­lung von aus­ge­wähl­ten Pfle­ge­kräf­ten aus Osteuropa macht eine Pflege zu Hause mög­lich. Die Kos­ten, die für die Rund-​um-​die-​Uhr-​Be­treu­ung durch eine von uns ver­mit­telte Betreuung an­fal­len, be­gin­nen bei etwa 2.200 Euro mo­nat­lich. Für eine Heim-​Un­ter­brin­gung fal­len in Deutsch­land mitunter deut­lich hö­here Kos­ten an, das­selbe gilt für eine Voll­zeit-Pflege durch am­bu­lante Diens­te.

Sie haben Fragen zu Kosten und Finanzierung einer Pflege zu Hause? Nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf oder verschaffen Sie sich einen Überblick mithilfe dieser Übersicht zu den monatlichen Kosten.

Betreuungskraft mit Seniorin

Vertrauen ist die Basis bei der Vermittlung osteuropäischer Pflegekräfte

In der Pflege ist Ver­trauen un­ver­zicht­bar. Des­halb kön­nen Sie sich auf un­sere Prin­zi­pien ver­las­sen. Für uns als Agentur ist klar: Die ost­eu­ro­päi­schen Pfle­ge­kräf­te, die wir ver­mit­teln, un­ter­stüt­zen pflegebedürftige Menschen und An­ge­hö­ri­ge ge­wis­sen­haft, ein­fühl­sam und zu­ver­läs­sig. Glei­cher­ma­ßen kön­nen Sie dar­auf ver­trau­en, dass im Rah­men der Selb­ststän­dig­keit der ost­eu­ro­päi­schen Pfle­ge­kräfte für faire Be­din­gun­gen wie Kran­ken­ver­si­che­rung, fi­nan­zi­elle Ab­si­che­rung und Rechtssicherheit ge­sorgt ist.

Ge­mein­sam finden wir immer eine op­ti­male Lö­sun­g und Hilfe für Ihre individuelle Pflege-Situation zu Hause. Das beinhaltet die Förderung eines vertrauensvollen Verhältnisses aller Beteiligten ebenso wie unsere Funktion als kompetenter Ratgeber bei allen Fragen rund um Pflege und sog. 24-Stunden-Betreuung.

Sie fragen sich, warum uns unsere Kunden vertrauen?
Lesen Sie hier, warum Hausengel zu den besten Agenturen für die Pflege zu Hause zählt.

Selbstbestimmung und Lebensfreude bewahren

Auch wenn im Alter und im Krank­heits­fall kör­per­li­che Fä­hig­kei­ten ab­neh­men, muss das keine Ein­buße der Le­bens­qua­li­tät be­deu­ten! Die Be­weg­lich­keit mag ein­ge­schränkt sein und man­cher Ab­lauf wird mehr Zeit er­for­dern als ge­wohnt. Die Freude an Ge­mein­schaft und an lieb­ge­won­ne­nen Be­schäf­ti­gun­gen kann dennoch er­hal­ten bleiben, so­fern je­der­zeit eine Hilfe und Un­ter­stüt­zung be­darfs­ge­recht zur Seite steht.

Dass ein Leben im Alter und trotz Krank­heit selbst­be­stimmt zu Hause ge­stal­tet werden kann – das ge­währ­leis­ten wir als Agentur mit un­se­rer Ver­mitt­lungs­leis­tung und ge­mein­sam mit den en­ga­gier­ten Be­treu­ungs­kräf­ten aus Osteuropa.

Vorteile

  • Ihr pflegebedürftiger Angehöriger kann länger zuhause wohnen bleiben
  • Die osteuropäische Pflegekraft ist im Notfall immer zur Stelle
  • Die Kosten können sogar günstiger sein im Vergleich zur Heimunterbringung
  • Die Betreuungskraft sorgt für Entlastung im Haushalt
  • Es gibt Unterhaltung im Alltag
  • Gemeinsame Aktivitäten motivieren Ihren pflegebedürftigen Angehörigen
  • Pflegebedürftige Menschen erfahren eine hohe Wertschätzung durch Gemeinschaft
  • Mit unserer Agentur ist die Vermittlung unkompliziert und legal
  • Psychische Entlastung für pflegende Angehörige ist die Folge
glückliche Seniorin
Engel gefunden - Danke!
Sehr guter und freundlicher Kontakt. Anliegen werden ernst genommen.
Schnell wurde ein "Engel" gefunden, dieser unterstützt jetzt meine Mutter nach ihrem Schlaganfall und nur durch diese Unterstützung ist es überhaupt möglich, dass meine Mutter in ihr hausliches Umfeld zurück kommen konnte.
Frau K., 04. Februar 2022 (via Trustpilot)

Häufig gestellte Fragen

Zur Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte

Für wen eignet sich die Versorgung durch eine osteuropäische Pflegekraft?

Osteuropäische Pflegekräfte übernehmen typischerweise unterstützende Tätigkeiten im Haushalt und Alltag sowie die Grundpflege. Benötigen hilfsbedürftige Menschen medizinische Behandlungspflege, muss ein ambulanter Pflegedienst bzw. eine examinierte Pflegefachkraft dies übernehmen (z. B. Blutdruckmessen, Verabreichen von Medikamenten oder Spritzen etc.).

Unsere Hausengel sind vielmehr auf eine allgemeine Alltagsbetreuung zu Hause geschult. Diese Form der Betreuung eignet sich für Menschen mit Unterstützungsbedarf, welche sich z. B. nicht mehr alleine anziehen und zur Toilette gehen oder alleine Einkaufen können.


Wie lange dauert die Vermittlung von osteuropäischen Pflegekräften?

Von der Auftragserteilung bis zur Anreise Ihres Hausengels bei Ihnen zu Hause vergehen im Schnitt 7 Tage. In Notfällen kann es unter Umständen auch schneller gehen. Bei saisonalen Engpässen kann es auch mal ein wenig länger dauern oder die Auswahl an Betreuungskräften etwas kleiner sein. In den Sommermonaten (August) oder auch um das Jahresende (Weihnachtsfeiertage) kann dies der Fall sein.


Wie viele Stunden am Tag arbeitet eine osteuropäische Pflegekraft?

Bei einer sogenannten 24-Stunden-Betreuung durch eine osteuropäische Pflegekraft werden keine tatsäch­lichen „Arbeitsstunden“ zu Grunde gelegt, sondern das Ergebnis der Leistungen ist entscheidend. Niemand kann, soll oder darf in der Praxis 24 Stunden arbeiten. Unsere Hausengel arbeiten auf selbstständiger Basis und legen den Leistungsumfang mit Ihnen vor Auftragsbeginn vertraglich fest. Ausreichend Ruhephasen und Pausen sind wichtig für eine gelingende Pflege und Betreuung bei Ihnen im Haushalt. Am besten ist ein Mix aus verschiedenen (Pflege-)Dienstleistungen, um dem Pflegealltag gerecht zu werden.


Was kostet mich eine eine osteuropäische Pflegekraft?

Erfahrungsgemäß fangen die Kosten für eine Betreuung durch eine osteuropäische Pflegekraft bei ca. 2.200,- Euro im Monat an. Darin enthalten sind alle Vermittlungsleistungen, die Betreuungsdienstleistung an sich bei Ihnen zu Hause sowie alle privaten und gesetzlichen Versicherungen für die osteuropäische Pflegekraft.

Das Hausengel-System sichert Ihnen eine rechtskonforme, bedarfsgerechte und qualitativ hochwertige Pflege und Betreuung zu. Einen Teil der Kosten können sie u.U. von Ihrer Pflegekasse zurück erstattet bekommen. Wir beantworten Ihnen alle Fragen zu Finanzierung und Kosten in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Weitere Infos finden Sie auch hier auf unserer Webseite.


Sind die osteuropäischen Pflegekräfte versichert?

Alle osteuropäischen Pflegekräfte, die mit Hausengel zusammenarbeiten erhalten einen umfassenden Versicherungsschutz. Über unsere Agentur besitzen sie eine deutsche, private Krankenversicherung und sind darüber hinaus auch in einer Haftpflichtversicherung und in einer Unfallversicherung der deutschen Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienste und Wohlfahrtspflege (BGW) erfasst.


Wie gut können osteuropäische Pflegekräfte deutsch sprechen?

Unsere osteuropäischen Pflegekräfte sprechen im Schnitt auf mittlerem Niveau Deutsch, mindestens aber auf Sprachniveau A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens. Damit ist eine einfache Verständigung in jedem Fall möglich. Es gibt aber auch osteuropäische Pflegekräfte die sehr gut bis fließend Deutsch beherrschen. Das jeweilige Sprachniveau ist im Profil jeder Hausengel-Betreuungskraft angegeben. Wir unterstützen osteuropäische Pflegekräfte dabei, Ihr Deutsch zu verbessern, wenn sie dies wünschen.


Wie sind die Voraussetzungen für eine osteuropäische Pflegekraft zu Hause?

Ein angemessenes Wohnumfeld für die Versorgung durch eine osteuropäische Pflegekraft bei Ihnen im Haushalt ist eine wichtige Grundvoraussetzung. Die Betreuungskraft lebt bei der pflegebedürftigen Person mit im Haushalt, Kost und Logis inbegriffen. Ein eigenes, abschließbares Zimmer mit Tageslicht ist als Rückzugsort für die Stunden der Erholung besonders wichtig. Weitere Voraussetzungen sind: W-LAN - damit die Pflegekraft Kontakt in die Heimat halten kann, Zugang zu Küche, Bad sowie Waschmaschine/Wäschetrockengelegenheit und die Verfügbarkeit von benötigten Arbeitsmitteln zur Leistungserbringung bei Ihnen zu Hause.


Was spricht für die Beschäftigung einer selbstständigen osteuropäischen Pflegekraft?

Aus arbeitsrechtlicher Sicht ist die Beschäftigung eines selbstständigen Dienstleisters am sichersten. Denn eine Betreuung rund um die Uhr oder 24 Stunden durch einen Angestellten ist nicht konform mit dem deutschen Arbeitsrecht. Auch Rufbereit­schaftsdienste müssen nach neuester Rechtsprechung regulär vergütet werden und zählen zur Arbeitszeit. Nur selbstständige Dienstleister sind in der Lage ihre Leistungen zu selbst gewählten Konditionen anzubieten. Außerdem steht das Selbstständigen-Modell für eine hohe Transparenz. Es regelt klar, welche Einnahmen und Kosten welche Vertragspartei für die jeweiligen Leistungen einer Pflege zu Hause erhält.


Was passiert, wenn die Chemie nicht stimmt?

Wie immer, wenn Menschen aufeinandertreffen, kann es vorkommen, dass es aus verschiedenen Gründen einmal nicht passt. Zum Glück kommt dies bei unseren Vermittlungen nur selten vor. Durch Gespräche mit allen Beteiligten und einer detaillierten Erfassung Ihrer Pflegesituation zu Hause gelingt es unseren erfahrenen und geschulten Beratern unserer Agentur meistens sehr gut, Ihnen eine passende Auswahl an osteuropäischen Pflegekräften vorzustellen. Sollte es dennoch einmal dazu kommen, dass die Chemie gar nicht stimmt, dann bemühen wir uns selbstverständlich um einen zeitnahen Wechsel der Betreuungskraft und um eine Hilfe, die Ihnen passt.


Wenn Sie mit uns zufrieden sind, empfehlen Sie uns gerne weiter – denn Pflege ist Vertrauenssache.

200,- € Prämie für Ihre Empfehlung!

Jetzt Prämie sichern!
Erfahrungen & Bewertungen zu Hausengel Holding GmbH