Die Menschen hinter Hausengel: Pflegedienst-Standort Marburg stellt sich vor

Immer aktuell mit Hausengel | Geschrieben am 20.09.2017

Nach Budapest und Bukarest führt unsere Reise heute ins beschauliche Marburg. Hier werden die täglichen Herausforderungen nicht nur von den menschlichen Mitarbeitern gemeistert...

Der Hausengel-Pflegedienst Marburg liegt inmitten des alten Dorfes in Cappel, einem Vorort von Marburg, umgeben von alten Höfen und kleinen Läden. Hier sind die fleißigen Hausengel montags bis freitags von 9-16 Uhr in ihrem barrierefreien Büro für Patienten, Angehörige oder Interessierte zu erreichen.

Mit 10 Pflegekräften, 3 Verwaltungsangestellten und 2 Pflegedienstleitern sind am Pflegedienst-Standort Marburg etwa 15 Personen beschäftigt. Einige von Ihnen geben uns nachfolgend einen kurzen Einblick in ihre Arbeit bei Hausengel. Bereichert wird das sympathische Team in Marburg von 2 vierbeinigen Mitarbeitern: Bürohund "Mathilda", der für gute Laune sorgt und täglich das Geschehen im Büro entspannt mitverfolgt, sowie "Zazou", unserer Border-Collie Hündin, die aktuell kurz vor Ihrem Abschluss als "Therapiebegleithund" steht.

Stefanie Schink – Engagement in der Pflege kann "tierischen" Spaß machen

Ich bin examinierte Altenpflegerin und habe nach einigen Jahren in der Pflege eine neue berufliche Herausforderung gesucht. Daraufhin habe ich eine Umschulung zur Kauffrau im Gesundheitswesen begonnen und erfolgreich abgeschlossen. Im Januar 2016 habe ich meine Stelle in der Verwaltung beim Hausengel Pflegedienst in Marburg angenommen.

Dank meiner Ausbildung in der Pflege weiß ich, wie wichtig Tiere für das Wohlergehen vieler alter Menschen sind. Außerdem können sie ein toller Türöffner bei an Demenz erkrankten Personen sein. Darum bilde ich meine Border-Collie Hündin "Zazou" als Therapiebegleithund aus und besuche mit ihr regelmäßig die Klienten unseres Marburger Pflegedienstes. Mein Arbeitgeber Hausengel unterstützt mich dabei und wertschätzt diese Form der Arbeit sehr.
 

Laura Damm – 7 Gründe, warum ich gerne bei den Hausengeln arbeite

  • Besonders gut gefällt mir das junge Team im Pflegedienst
  • Die Arbeit ist jeden Tag sehr abwechslungsreich
  • Man kann Probleme und neue Ideen gegenüber Vorgesetzten oder Kollegen immer offen ansprechen
  • Man kann sich selbst im Team weiterentwickeln und wird dabei von seinen Kollegen unterstützt
  • Ich kann mich mit den Grundsätzen und Wertvorstellungen der Hausengel sehr gut identifizieren
  • Ich mag es, dass sich alle im Team mit "Du" ansprechen und auf die "Sie-Form" verzichtet wird.
  • Es ist ein arbeiten Hand in Hand. Das Arbeiten verläuft Hand in Hand, so dass man sich immer ernst genommen fühlt

 

Jana Neumann – Pflege- und Verwaltungstätigkeiten liegen im perfekten Gleichgewicht

Mit 44 Jahren bin ich schon ein "alter Hase" in der Pflege. Bereits mit 19 Jahren habe ich als Helferin in der Pflege angefangen, 2007 mein Examen in der Altenpflege abgeschlossen und im Anschluss im stationären Bereich gearbeitet. Über mehrere Jahre führte ich als Wohnbereichsleitung eine Station und war vor den Hausengeln im Qualitäts- und Case-Management unterwegs.

Zu den Marburger Hausengeln bin ich durch eine Mitarbeiterin gekommen, die schon mehrere Jahre im Team arbeitet. Ich fühlte mich sofort wohl und wurde von allen schnell akzeptiert. Mein jetziger Tätigkeitsbereich hier ist sehr abwechslungsreich. Als stellvertretende Pflegedienstleitung arbeite ich einerseits im Büro und fahre zusätzlich die Klienten zur Pflege an. Durch meinen vielseitigen Einblick, sowohl in das Geschehen beim Patienten, als auch den Leitungstätigkeiten im Büro, wird ein optimaler Austausch von Pflege und Verwaltung sichergestellt.
 

Andrea Willershausen – Beruf und Privatleben standen von Anfang an im Einklang

Seit April 2014 bin ich im ambulanten Dienst der Hausengel Pflegedienste beschäftigt, auf deren Stellenangebot ich im Internet gestoßen war. Schon beim Vorstellungsgespräch wurde auf meine persönlichen Dienstwünsche eingegangen, so dass es nach wie vor sehr gut möglich ist, Job und Privatleben in Einklang zu bringen.

Auch konstruktive Kritik stößt auf offene Ohren, wird ernst genommen und gemeinsam aus der Welt geschafft. Der Teamgeist wird gelebt und so macht auch die Arbeit mit Patienten und Angehörigen Spaß. Ich wünsche uns allen weiterhin gute Zusammenarbeit und das alles so bleibt, wie es momentan ist.

 

Den Erfahrungsbericht "Glücklich und zu 100 % wertgeschätzt" von Sarah Kessler (PDL), unserer Leitungskraft des Pflegedienstes vor Ort, lesen Sie unter Hausengel als Arbeitgeber.